Meinungen 2022 Meinungen 2020/21 Meinungen 2020 I Meinungen 2019 Meinungen 2018 Meinungen 2017 Meinungen 2016 Wahlen 2019/2020 Bänke Ärgerlich ab 2020 Ärgerlich bis 2019 Bilanz Wichtig Fotos Anregungen Lobenswert Tourismus Schloss und Mauern Sonstiges Impressum Datenschutz

 

Siehe Hinweise auf der Startseite, Titelbild, rechts oben. 

Die Zuschriften sind so aufgelistet, so dass sich die neuesten Meinungen meist oben befinden

 


31.10.2022 : Endspurt bei der Beantwortung der Fragebögen zu Grundsteuerreform 
Das Ehepaar Hemmerling hatte bereits Anfang Februar dankenswerterweise wichtige hilfreiche Hinweise gegeben. (Siehe unter Meinungen am 02.02.2022: "Was erwartet uns bei der Reform der Grundsteuer?“) 
Wie die Zukunft bei der Grundsteuer aussieht, lässt sich leider noch nicht absehen. Entscheidend ist am Schluss der Hebesatz der, von der Gremien noch neu festgelegt werden muss. Wann das geschieht, steht in den Sternen. Sicherlich gibt es für manche Grundstücksbesitzer ggf. böse Überraschungen, wenn es zukünftig nicht zu einer deutlichen Hebesatzabsenkung kommt. Beispiel: Haus in der A.-Weiß-Str. Sollte der jetzige Hebesatz zukünftig beibehalten werden (jetzige jährliche Grundsteuer 369 Euro). müsste der Hebesatz von zurzeit 360% auf 207% gesenkt werden, ansonsten würde sich die Grundsteuer auf 635 Euro erhöhen. Bei der oben erwähnten Veröffentlichung vom 02.02.22 werden weitere eindrucksvolle Beispiele demonstriert. 
F
orum Langenargen, 05.10.2022

Gynäkologin Dr. Pratima Gupta ist für ein Selbstbestimmungsrecht von Frauen.

Auslandjournal im ZDF am 05.10.2022

 Thema: Die Abtreibungsproblematik, die wahrscheinlich bei den Zwischenparlamentswahlen in den USA (Midterm Election) neben dem Klimawandel, der Inflation und der Waffengesetzgebung eine große Rolle spielen wird. Interviewpartnerin war u.a. die Assistenzprofessorin Mrs. D. med. Pretima Gupta, eine indische Gynäkologin aus San Diego in Kalifornien.
Wir kennen sie seit über 40 Jahren durch einen Schülerinnenaustausch. Sie war mehrfach bei unserer Tochter in Langenargen und sagte einmal, sie betrachte uns als ihre europäischen Eltern. In dem Film des ZDF wird sie in den Minuten 5:12 bis 5:55 vorgestellt. 
Der zweite Link zeigt ihre Vita. 
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/midterms-usa-abtreibung-100.html 
Vita 
https://providers.ucsd.edu/details/33309/obstetrics-gynecology 
Forum Langenargen, 06.10.2022 

Das ist die Mutation, die „noch vor Ende November eine gefährliche Welle auslöst.“ 
h
ttps://www.focus.de/gesundheit/news/bq-1-1-das-ist-die-mutation-die-noch-vor-ende-november-eine-welle-ausloest_id_158999645.html 
Forum Langenargen, 06.10.2022

Wichtige Meldung: 
Nun werden alle Unterstützer der Nichtbebauung des Mooser Weges mit seinen wertvollen Streuobstwiesen aufatmen. Wir danken allen, die sich dafür eingesetzt und uns unterstützt haben.  Das sehr ausführliche Gutachten über die Wohnraumbedarfsanalyse wurde endlich veröffentlicht und ließ keinen Zweifel an der Unantastbarkeit dieses Gebietes.  
Zitat: "Unter Berücksichtigung der naturschutzschutzfachlichen Rahmenbedingungen
(Landschaftsschutzgebiet), Ausgleichfläche, Streuobstbestand) 
wird die Prüffläche
nicht für eine bauliche Entwicklung empfohlen."

Forum Langenargen, 03.10.2022 
Ergänzung: 
In der SZ wird heute  bei der Besprechung der Wohnraumanalyse das erfreuliche Ergebnis zum Mooser Weg mit keinem Satz erwähnt. 
Offensichtlich fehlt es hier an journalistischer Sorgfalt. 

Forum Langenargen, 04.10.2022 

Eine nicht so seltene Folge einer Coronaerkankung 
Chronisches Fatigue-Syndrom: Leben in der Dunkelheit (DER SPIEGEL)  https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/chronisches-fatigue-syndrom-und-long-covid-ein-leben-im-dunkeln-a-dd27bc1b-be71-449f-accc-835aa5cd05cc 
Forum Langenargen, 03.10.2022

Glaubwürdigkeit 
Uns lässt der Inhalt der kürzlichen Vorlage vom Leiter des Hauptamtes zum Thema Tonmitschnitt bei Gremiumssitzungen nicht mehr los. 
Er schrieb, dass er beauftragt sei, die rechtlichen Rahmenbedingen abzuklären. Er berichtete dann über ausgesuchte gegen eine Erlaubnis sprechende, längst überholte Sachverhalte und das sogar zurück bis in die neunziger Jahre. Er erwähnte auch eine Richtlinie von 2015, die aber nur in Rheinland-Pfalz gilt. 
Die entscheidenden, seit zwei Jahren gültigen Richtlinien der BW Landesregierung, wurden mit keinem Wort erwähnt. Sie empfehlen ausdrücklich die Durchführung von Videokonferenzen. Dass er die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen der Landesregierung unerwähnt ließ und auch verschwieg, dass auf Grund dessen dutzende Kommunen längst Videokonferenzen mit entsprechenden Tonmitschnitten durchführen, hat zu erheblichen Glaubwürdigkeitsdiskussionen in Teilen der Bürgerschaft geführt. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sind also seit zwei Jahren eindeutig geklärt und warten dringend auf Anwendung. 
https://kommunal.de/hybrid-online-sitzung-pflicht

https://kommunal.de/coronakrise-video-ideen

Land ermöglicht kommunale Gremiensitzungen als Videokonferenz: Baden-Württemberg.de

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-ermoeglicht-kommunale-gremiensitzungen-als-videokonferenz-1/

Forum Langenargen, 01.10.2022 

Letzte Meldung:
Die 7 Tage Inzidenz in München ist um 170% auf 700 angestiegen.

RKI-Angaben: Coronainzidenz steigt um 46 Prozent !! 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-in-deutschland-inzidenz-steigt-um-46-prozent-a-514e08e2-60ef-40b5-beaf-c0c06813bd1e 
Forum Langenargen, 30.09.2022

Viele, die aus verschiedenen Gründen nicht zum festlichen Gottesdienst, anlässlich der Kirchweihe vor 300 Jahren, kommen konnten,
hatten gehofft, dass von dem Mozartkonzert der Missa brevis C-Dur ein Video produziert wurde.
Offensichtlich ist das nicht geschehen.
Als Ersatz bieten wir Ihnen eine adäquate Aufnahme.

https://www.youtube.com/watch?v=HlEHTy8_2qE&list=RDHlEHTy8_2qE&index=1
Forum Langenargen, 30.09.2022 

Kaputte Toilettenspülung? Weingartnerin muss rund 5000 Euro für Wasser zahlen
https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/weingarten_artikel,-kaputte-toilettenspuelung-

Forum Langenargen, 29.09.2022 

"Wie gefährlich ist BA.2.75.2? Was bisher über den Omikron-Subtypen bekannt ist" 
Zum Artikel: https://www.rnd.de/gesundheit/omikron-wie-gefaehrlich-ist-ba-2-75-2-was-bisher-bekannt-ist-OU4A5FJTC5A3NDWY3BAQMQKKD4.html?dicbo=v2-1e0c0b75b19c0041aa6b851ac8de7183 
Forum Langenargen, 29.09.2022 

"Immer neue Varianten: Welche Corona-Version könnte uns den Herbst vermiesen?" 
Zum Artikel: https://www.rnd.de/gesundheit/corona-welche-virusvarianten-den-herbst-vermiesen-koennten-EFWCCDDYYBAHDBXRKL5DRI4LLU.html 
Forum Langenargen, 29.09.2022 

Der Höhepunkt ist noch nicht erreicht ! 
https://www.rnd.de/gesundheit/oktoberfest-muenchen-corona-zahlen-steigen-rasant-an-TEAS6KYQLWYUDHQRBXCP7HWV3U.html 
Forum Langenargen, 29.09.2022 

Coronazahlen explodieren, die nächste Variante ist bereits im Anzug 
https://newsflash24.de/brennpunkte/corona-zahlen-explodieren-covid-neuinfektionen-nehmen-rasant-zu/?utm_medium=email&utm_campaign=2022-09-28_early&utm_source=PS-Digitalreach%20(SF48)&utm 
Am 18.09. veröffentlichten wir Hinweise auf neu aufgetretene Poliofälle in Großstädten Israel und USA. 
Wir wiesen darauf hin, dass Abwasseruntersuchungen bei der Diagnostik eine große Rolle spielten. 
Eine diesbezügliche Anfrage beim Landratsamt, ob und wann diese aussagekräftige Methode geplant sei, wurde verneint, dabei muss man erinnern, dass schon lange keine Statistiken der Test und Blutuntersuchungen mehr veröffentlicht wurden. Wir sind also bei der Virendiagnostik in der Diaspora. Es gibt nicht nur Covidviren und Polioviren. 
Forum Langenargen, 29.09.2022 

Gruß an BODO ! 
https://www.youtube.com/watch?v=lTGM1CxGSFY 
Forum Langenargen, 28.09.2022 

Man sollte den am Mooser Weg Bauwilligen keine Versprechen machen, die nich haltbar sind.
Da gibt es leider immer noch Gremiumsmitglieder, die in der Angelegenheit Mooser Weg nicht belehrbar sind
und immer noch Baugrundstücke für finanzschwache Familien fordern. Der Bodenrichtwert beträgt dort 710 Euro.
Wie bekannt ist, darf die Gemeinde nach EU-Recht die Grundstücke nicht billiger an finanzschwache Bürger abgeben.
Ein Haus mit 700m2 Grundstück kommt demnach auf 900.000 bis eine Millionen Euro. Ein Kredit von 500.000 Euro
kostet inzwischen monatlich 2.
300 Euro, Tendenz steigend. Dazu kommen die Fixkosten, wie Krankenkassen
und Rentenversicherung, dramatisch gestiegene Energiekosten, Fahrzeugkosten, Versicherungen, die Grundsteuer
und Lebenshaltungskosten. Sicherlich müssten zwei Partner arbeiten, fällt einer aus, lässt sich das Haus kaum halten. 

Forum Langenargen, 27.09.2022 

Am Donnerstag, 6. Oktober 2022 findet in der Zeit von 10 – 12 Uhr auf dem Wochenmarkt der Gemeinde Langenargen 
in der Uferanlage ein Marktgespräch zur Thematik „Energie“ statt.
Herr Bürgermeister Ole Münder, Herr Armin Maier (Energieagentur Bodenseekreis) und Herr Claus Hartmann
(Sanierungsmanagement Gemeinde Langenargen) werden im Rahmen des Gesprächs zu Fragen über
Möglichkeiten zur Energieeinsparung, Energieberatung und Förderung von energetischen Sanierungen zur Verfügung stehen. 

Forum Langenargen, 27.09.2022 
 
Albtraum 
Auf der Frontseite der SZ vom 27.09. sieht man einen Streckenabschnitt der Bahn-Nebenstrecke Stuttgart - Ulm. 
Es ist ein chaotisches Gewirr von Drähten und Masten auf einem versiegelten Untergrund, dazwischen verloren ein Zug. 
Schlimmer kann eine Umweltzerstörung nicht sein. Was besonders schmerzt, ist die Befürchtung, dass das Ganze
möglicherweise sinnlos war, da in ca. fünf Jahren Wasserstoffzüge fahren werden, die keine Drähte und Masten benötigen werden. 

Forum Langenargen, 27.09.2022 

Livestream 
Die FAZ lädt am 19. 10. aus Frankfurt per Livestream zu einem Bürgerdialog ein. 
Thema: Künstliche Intelligenz im Strafrecht, spricht der Computer bald das Urteil? 
Wir sind von zu Hause auf dem Sofa dabei. 
Forum Langenargen, 26.09.2022 

Digitale Zukunftsdebatte:
 Um 18:15 Uhr startet die zweite digitale Zukunftsdebatte mit Jens Spahn und der Chefredakteurin der Welt am Sonntag, Frau D. Rosenfeld. 
Jeder kann von zu Hause aus mitdiskutieren.

https://event.welt.de/event/56096516-637d-40fa-9259-5e5842b5445a/summary?sc_src=email_2945286&sc_lid=293025704&sc_uid=4oRsvOxXrE&sc_llid=33121&sc_cid=2945286&cid=email.crm.redaktion.newsletter.5nach12&sc_eh=af5662d1ffc3a1461

Forum Langenargen, 26.09.2022 

Zum Erhalt der kleinen Krankenhäuser:

Das Thema liegt uns nach wie vor am Herzen, schreibt Sander Frank ( Die Linke Bodenseekreis) auf einen Beitrag vom 06.09.2022, Meinungen. Siehe Mitteilung unter 06.09.2022

Welch ein Zufall? 
Heute Abend wurde Live aus dem Lindauer Rathaus das Ergebnis des Bürgerentscheids wegen der
Bebauung der Hinteren Insel übertragen. 
Die Bebauung wurde mit überwältigender Mehrheit abgelehnt.
Die Redakteurinnen der SZ, Frau Baumann und Frau Roither, moderierten die Übertragung und
rundeten das Bild durch frühere Videomitschnitte ab.

Da streiten sich noch unsere Gremien, ob ihr Ton mitgeschnitten werden darf! 
Forum Langenargen, 25.09.2022 

 

Am 13. Mai dieses Jahres fand in Kairo ein denkwürdiges Mozartkonzert statt. Es konnte dank Livestreaming
nicht nur in Ägypten, sondern auch bei uns im Internet empfangen werden. Seit 2 Jahren werden coronabedingt
in verschiedenen Gemeinden unserer Diözese Gottesdienste und Kirchenkonzerte mit Livestreaming übertragen. 

Warum geht das zu den Festlichkeiten der St. Martin 300-Jahrfeier nicht? 
https://degkairo.org/2022/05/09/mozart-the-child-mozart-the-man-konzert-am-freitag-13-mai-2022-20-uhr-deutsche-evangelische-kirche-boulaq/
Fast alle Veranstalter erstellen eine Archivierung als "you tube", sodass jeder, der aus Zeitgründen nicht live
dabei sein konnte, später die Gelegenheit hat, den Empfang nachzuholen. 

Forum Langenargen, 25.09.2022 

So geht es einigen Langenargeneren
L
ong Covid und ME/CFS: Wenn selbst zum Zähneputzen die Kraft fehlt.
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/long-covid-und-me-cfs-wenn-selbst-zum-zaehneputzen-die-kraft-fehlt-a-40ad1f13-4c45-4323-acf2-25bd930b01f5 
Forum Langenargen, 25.09.2022 

Pandemie bei Wildvögeln 
Die Vogelgrippe wütet in Norddeutschland so heftig wie noch nie und wird sich sicherlich künftig auch bis zu uns ausbreiten. 
An den deutschen Küsten sind Zehntausende Vögel dem Virus zum Opfer gefallen. Inzwischen hat das Virus auch
die skandinavischen Lander Großbritannien und Nordamerika erreicht. Für Menschen ist diese Virusvariante bisher
im Gegensatz zu früheren Ausbrüchen relativ ungefährlich, Fachleute mahnen jedoch zur Vorsicht, da bei Säugetieren
bereits Übertragungen vorgekommen sind. Es muss deshalb wie in früheren Zeiten jederzeit mit einer Mutation 
gerechnet werden, die für den Menschen durchaus gefährlich werden kann. 

Zurzeit gibt es Diskussionen, ob man das Hausgeflügel impfen sollte. Bis dahin sind Stallpflicht und allgemeine 
Hygienemaßnahmen ein unbedingtes muss. Da möglicherweise auch hier Aerosole eine Rolle spielen, sind in
Räumen Schutzmasken und Luftfiltergeräte empfehlenswert. 

Forum Langenargen, 23.09.2022 
 
Langenargen bei Nacht 
Unendliche Reihen greller LED-Leuchten, am Uhlandplatz nahezu alle fünf Meter. An der Unteren Seestraße
streckenweise wohltuendes, warmes Licht. Alle Lampen brennen. Nur das Rathaus und das Schloss verbergen
sich im Dunkeln. Warum löscht man in diesen Zeiten nicht jede zweite der vielen Lampen oder dimmt die meisten? 

Forum Langenargen, 22.09.2022 

Baden-Württemberg ermöglicht seit zwei Jahren  kommunale Gremiensitzungen als Videokonferenz: 
Vor über zwei Jahren erschien nachfolgende Richtlinie (Siehe Link) . Bei den seither ermöglichten und sogar erwünschten Videokonferenzen wird die Sprache naturgemäß mitgeschnitten. Herr Bitzer hat diese neue Richtlinie in der Vorlage nicht erwähnt und somit einen großen Teil der Gremiumsmitglieder im Dunkeln gelassen. Stattdessen hat er eine Entscheidung aus den neunziger Jahren zitiert und Gemeinden herausgesucht, die z.B. angeblich in der Vergangenheit keinen Tonmitschnitt erlaubten. Ausgerechnet diese Gemeinden haben inzwischen sogar Videokonferenzen durchgeführt. Herr Bitzer behauptet, er müsse das Problem des Tonmitschnitts noch juristisch abklären, das kann er sich aber sicherlich sparen, da die Landesregierung diesbezüglich schon vor über 2 Jahren ihre Juristen damit beauftragt hatte und eindeutig entschieden hatte. 
Betreff: Land ermöglicht kommunale Gremiensitzungen als Videokonferenz: Baden-Württemberg.de 
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-ermoeglicht-kommunale-gremiensitzungen-als-videokonferenz-1 
Wir haben uns ausführlich mit der Problematik beschäftigt. Siehe Forum Langenargen unter Meinungen 2022 am 15.07. ("Der Geist, der aus der Flasche kam") 
und am 10.08. bei Meinungen 2022 unter der Überschrift "Gemeinde verbietet Tonaufnahmen". 
Forum Langenargen 19.09.20022

Coronalage: RKI meldet erneut Anstiege bei Inzidenz und Neuinfektionen 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-krise-rki-meldet-erneut-anstiege-bei-inzidenz-und-neuinfektionen-a-4ef5e57c-adc9-4c84-8236-1754b410d31e 
Hier war kein Oktoberfest 
https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/Coronavirus-versetzt-Deutschland-in-den-Krisenmodus-Das-sind-die-aktuellen-Entwicklungen;art417930,10455286?wt_mc=newsletter.skwww.nlbodenseekreis.nllink
Forum Langenargen, 21.09.2022 

Schade ! 
Wir möchten vorausschicken, dass die Verantwortlichen für das Jubiläum "300 Jahre St Martin" ein hervorragendes eindrucksvolles Programm zusammengestellt haben. 
Um
so erstaunlicher ist, dass der Bevölkerung wenig von den Inhalten bekannt wurde. Eine Woche vor dem Ereignis war weder auf der Homepage der Gemeinde St. Martin, noch der weltlichen Gemeinde ein Programm zu finden, desgleichen gilt für den Montfortboten und die sonstige Presse. Im aktuellen Kirchenanzeiger der Seegemeinden vom18.09. wurde nun drei Tage vor dem eigentlichen Ereignis am 21.09. der große Festgottesdienst am 25.09. erwähnt. Ansonsten wurden Termine und die Bezeichnungen der Veranstaltungen, jedoch keine Uhrzeiten und Veranstaltungsorte genannt. Es wurde jedoch kurz erwähnt, dass man das Programm im Touristikbüro, im Pfarrbüro und am Schluss des Sonntagsgottesdienstes in der Kirche erhalten könne. Das Touristikbüro hatte jedoch eine Woche vorher ebenfalls keinen Plan.

Forum Langenargen 20.09.2022 

Erneut tote Fische gefunden 
V
orgestern Mittag wurden über 100 tote Weißfische an der hiesigen Landestelle gefunden. 
Die Polizei, das Seeforschungsinstitut und das Landratsamt wurden unverzüglich benachrichtigt. 
Die Untersuchungen dauern an. Zu lesen war es im Südkurier, in der SZ, im Pressebericht der Polizei, im Echo24 sowie in der Allgäuer Zeitung. 
F
orum Langenargen, 20-09-2022 

Für die, welche nicht dabei waren. 
https://www.youtube.com/watch?v=gD_hEGkYjPY 
Trauerfeier für Queen Elizabeth II.
Forum Langenargen 19.09.2022
 

Bei der Bestätigung der gängigen juristischen Auffassung, dass das Containern kriminell sei, handelt es sich um eine persönliche Meinung des Autors.
Eine Umfrage im Forum ergab größtenteils eher ein anderes Bild. Man sah das Containern nicht als rechtswidrig an,
viel mehr die sinnlose Vernichtung von Lebensmitteln. 
Abgesehen davon wird der Entsorger überhaupt nicht geschädigt.
Sicherlich sind auch weit mehr Menschen an den Folgen eines chronischen Hungerzustandes, als an Erkrankungen
durch verdorbene Lebensmittel gestorben. 

Leider entspricht diese unsere Auffassung nicht der geltenden, höchstrichterlichen Meinung, die angesichts einer ständig
wachsenden Anzahl bedürftiger Menschen dringend einer Revision bedarf (siehe zunehmende Überlastung der Tafelläden). 

Forum Langenargen, 21.09.2022 
 
Dieser Autor ist uns gut bekannt 
https://www.youtube.com/watch?v=gU6WtTw1SFY 
Forum Langenargen, 25.09.2022 

Über LebensmittelretterInnen: Diebstahl oder Wohltat? 
Ein Bericht über einen Prozess in Ravensburg lässt Fragen offen. Ob die Leser*innen wissen, was da oftmals auf den Verzehr lauert? Der Großteil der Lebensmittel landet nicht in der Bio-Restmülltonne, sondern wird bereits auf dem Feld untergepflügt. Es sind nicht Geruch, Keimzahl oder „tanzende“ Maden die warnen. Es sind zu oft Produkte die die Bezeichnung Gefahrgutstoff verdienen und die aufgrund von Lebensmittelwarnungen in die braune Tonne wandern. Ob brauchbare Lebensmittelreste verfügbar sind, ist oft fragwürdig. Empfehlenswert, ist die Sendereihe „BesserEsser – Lege packt aus“ (ZDFinfo) in der manch erschütternde Arie über die industrielle Lebensmittelherstellung gesungen wird. In die Tonne kommen zu oft Produkte die tagelang in einem verborgenen Winkel des Supermarktes gelegen haben und wegen Unterbrechung der Kühlkette endgültig aussortiert werden müssen. Wichtige Hinweise geben das Portal lebensmittelwarnung.de oder produktwarnung.eu bevor Biotonnen-Besucher über große Mengen Ziegenkäse in verschiedenen Variationen und von Listerien belastet herfallen und diese möglicherweise gedankenlos in den Verkehr bringen. Ob Obdachlose oder von Armut betroffene als besonders vulnerable Gruppe in der Folge einer Lebensmittelintoxikation krank werden oder ihr Leben verloren, darüber findet man kein Wort in der Lokalpresse. Bei den Tafeln wird wenigstens ein prüfender Blick auf die Produkte geworfen und ich hoffe von den Spendern nicht in Umlauf gebracht oder, dass Meldungen der Warnportale von den Tafeln beachtet werden.

https://www.seemoz.de/lokalregional/lebensmittelretterinnen-diebstahl-oder-wohltat/

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/lebensmitteltricks--lege-packt-aus--100.html

https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/liste/alle/deutschlandweit/10/0

https://www.produktwarnung.eu

Peter Groß für Forum Langenargen, 20.09.2022

"Eroberte" Lebensmittel sollten durch fachkundige Menschen in Augenschein genommen werden und es wäre wünschenswert, dass Container mit einem Warnhinweis versehen werden.

Forum Langenargen, 20.09.2022 

Pressemitteilung
Die nächste Sitzung des Gemeinderats findet am
Montag, 26.09.2022 im Rathaus LangenargenErdgeschoss, Obere Seestraße 1, statt.

Die nächste Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik findet am
Dienstag, 27.09.2022 im Rathaus LangenargenErdgeschoss, Obere Seestraße 1, statt. 

Unter nachfolgendem Link finden Sie ab sofort die Tagesordnung sowie die zugehörigen Sitzungsvorlagen.

https://service.langenargen.de/bi/info.php

Forum Langenargen, 18.09.2022 
 
Superspreading-Event Oktoberfest
https://www.spiegel.de/gesundheit/oktoberfest-und-corona-besser-doch-nicht-zur-wiesn-a-4827136a-e295-4fd6-ac40-50c9915071df 
Forum Langenargen, 17.09:2022 

In Langenargen könnten es ca. 300 sein. 
WHO-Analyse: Mindestens 17 Millionen Menschen in Europa von Long Covid betroffen.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/long-covid-rund-17-millionen-menschen-in-europa-von-corona-langzeitfolgen-betroffen-a-3cea5fbd-efad-439c-ad9f-c81e924655a6 
Forum Langenargen, 16.09.2022

Klimalabel:

https://www.zeit.de/2022/37/klimalabel-klimaneutralitaet-klimaschutz-versprechen?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share.link.x

Forum Langenargen, 15.09.2022

Das ist die Folge des 9 Euro Tickets. Was wird Bodo machen? 
Nahverkehrstarife: Fahrgästen in München droht Preisschub um fast sieben Prozent. 
https://www.spiegel.de/auto/muenchen-mvv-fahrgaesten-droht-preisschub-um-fast-7-prozent-a-4b681c48-a8c6-4f35-9353-0487b815b6db 
Forum Langenargen, 14.09.2022

Auf Grund dieser aktuellen, offiziellen Karte gäbe es theoretisch die Möglichkeit, hinter der Bahnlinie Windräder zu installieren.
https://regionen-bw.de/karten/Wind_Planhinweiskarte_RVBO.png 
Forum Langenargen, 14.09.2022

Ich war bei einer Pressekonferenz wegen der Vorstellung des diesjährigen Kavaliershausstipendiaten Richard Schindler, der seit dem 15.08 beherbergt wird und bis Mitte November bleiben darf.

Herr Richard Schindler arbeitet unter dem Leitspruch "Gute Gaben, Mitbringen und Dreingabe.Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt mit dem Museum, wobei das Atelier des Freiburger Konzeptkünstlers ganztägig geöffnet ist. Der Künstler bietet Besuchern an, eigens mitgebrachte Dinge als Geschenk zu verpacken und somit in ein Kunstwerk zu verwandeln.Vom 11.09 bis zum 03.10 wird er im Museum arbeiten, dazu gibt es Gespräche,Kaffee und Wein. Während dieser Zeit werden Werke des Museums und aus dem Kavaliershaus ausgetauscht .Das Ganze nennt sich "Arthousing".

Vita: Seit 1979 Ausstellungen und Performances weltweit. Er ist Künstler sowie Autor von Texten in Zeitschriften, Zeitungen und im Rundfunk.2000 gründete er das Institut für "Visual Profiling".2007 erhielt er einen Lehrauftrag an der Hochschule Furtwangen und eine Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste in

Nürnberg. Bis 2008 war er Lehrbeauftragter der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. Weiterhin ist er Mitglied des Künstlerbundes BW und unterstützte die Freiburger Bürgerinitiative "Pro Kulturhauptstadt Freiburg". 2019 erregte sein Projekt "Der Künstler ist anwesend "große Aufmerksamkeit Er lebte damals eine Zeitlang in einer Kirche. Bekannt wurde er aber einem breiten Publikum durch die Buchveröffentlichung als künstlerischer Sachverständiger in einem landesweit bekannten Rechtsstreit wegen einer Windkraftanlage. Es ging um das Problem Landschaft und Ökologie.

Dr. H. Walter

Forum Langenargen, 13.09.2022

In einem Interview mit der Schwäbischen Zeitung hörte man aus Eriskirch Unglaubliches.  
Zitat Bürgermeister Aigner: "Wo es Potenzialfläche für Windkraft gibt, wird die Fortschreibung des Regionalplans zeigen.
Anderseits haben wir in Eriskirch das größte Naturschutzgebiet am nördlichen Bodenseeufer, ein Rückzuggebiet für
Zugvögel. 
Die Frage ist: Ist das vereinbar mit einem Windrad oder nicht? Falls ja, bin ich sehr aufgeschlossen".
Er sagt also offensichtlich, dass er für ein Windrad in Eriskirch sehr aufgeschlossen sei, wenn die Behörden ihr Plazet 

gäben. Wir erinnern in diesem Zusammenhang daran, dass eine Behörde kein Problem dabei sah, im Schwedi in einer
Nacht- und Nebelaktion 200 Bäume fällen zu lassen, ohne vorher einen einzigen Baum gesehen zu haben und dabei
auch noch gegen den § AZ: 3946/12 des Landgerichts Freiburg verstieß. 

Gestern diskutierten wir bei einer Pressekonferenz mit dem diesjährigen Freiburger Kavalierhausstipendiaten,
Herrn Richard Schindler, über das Problem Landschaft, Ästhetik und Ökologie. Ausgangspunkt war, dass er für ein
Gutachten 
im Rahmen einer geplanten Windkraftanlage auf dem Freiburger Hausberg Schauinsland beauftragt wurde,
das später als Buch erschien. Eigentlich reicht es, dass die Gemeinde hässliche Hochhäuser besitzt.
Ein Windrad wäre sicherlich das endgültige touristische Aus, denn das letzte Flair des Ortes wäre zerstört.
Ein Bauhofmitarbeiter müsste sicherlich täglich unzählige Vögel und Fledermäuse einsammeln. Selbst vom See aus
wäre die Silhouette empfindlich gestört. 

Herr BM Aigner sollte sich lieber mit seinem Kollegen Münder in Langenargen zusammenschließen und das Projekt Seewärme vorantreiben. 
Forum Langenargen 13.09.2022 

Wem kann man da noch glauben?

https://web.de/magazine/politik/betrug-schleichwerbung-skandale-oeffentlich-rechtlichen-37273768

Forum Langenargen, 12.09.2022

Kommt die Kinderlähmung zurück?
In immer mehr Ländern tauchen in letzter Zeit erneut Poliofälle auf. Oft hat man die Viren durch die neue Abwasserdiagnostik noch rechtzeitig entdeckt. 

Da die Bevölkerung in vielen Ländern nicht ausreichend geimpft ist und die Immunität nach 30 - 40 Jahren gelegentlich nachlässt, überlegt man, ob
erneute Impfungen geplant werden sollen. Unsere Presseanfrage beim Gesundheitsamt bezüglich der Planung einer Abwasserdiagnostik,
wurde nicht beantwortet. 

Ausbrüche in Israel und den USA: Kommt die Kinderlähmung zurück? 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/polio-ausbrueche-in-israel-und-den-usa-kommt-die-kinderlaehmung-zurueck-a-8bbcbdf9-1fe2-460c-a9a8-9e38bcfec5d0 
Forum Langenargen, 12.09.2022 

Prof. Drosten ist glaubhaft 
https://newsflash24.de/brennpunkte/drosten-rechnet-mit-starker-corona-welle-noch-vor-dezember/?utm_medium=email&utm_campaign=2022-09-10_early&utm_source=PS-Digitalreach%20(SF48)&utm_term=Early 
Forum Langenargen, 11.09.2022 

Das betrifft den Staat,  aber auch uns. 

Uniper bekommt mehr als 15 Milliarden Euro vom Staat – und sponserte am Sonntag ein Gala-Dinner in einer Mailänder Nobel-Villa

https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/uniper-bekommt-mehr-als-15-milliarden-euro-vom-staat-und-sponserte-am-sonntag-ein-gala-dinner-in-einer-mailaender-nobel-villa-c/?utm_campaign=mail&utm_medium=onsite_button&utm_source=social

Forum Langenargen, 10.09.2022 

Eine Überschrift, die es in sich hat
"Den Kläranlagen gehen wegen unterbrochener Lieferketten bundesweit zunehmend einige zur Wasserreinigung wichtige Chemikalien aus". 
Folglich steigt unter anderem der Phosphorgehalt massiv an und gelangt in hoher Konzentration in die Flüsse und Seen, was natürlich das Algen- und Seegraswachstum beschleunigt. 
Die Schussen ist erheblich gefährdet. 
Forum Langenargen, 10.09.2022 

Beispiel für Konzeptlosigkeit

Zu Beginn der Sommerferien wurden in Baden-Württemberg, wie in jedem Jahr, aus Sparsamkeitsgründen 4000 Lehrkräfte in die Arbeitslosigkeit geschickt, obwohl sie im Herbst wieder gebraucht werden. Diese unsägliche Praxis zu beenden, würde 15 Millionen Euro kosten. Die sinnlose Werbekampagne "The Länd" hat 21 Millionen Euro gekostet! Jetzt zu Schulbeginn fehlen 890 Lehrkräfte.

Forum Langenargen, 09.09.2022

Die Linke lebt und unsere kleinen Krankenhäuser sollen auch leben.

Das Thema liegt uns nach wie vor am Herzen, schreibt Sander Frank ( Die Linke Bodenseekreis) auf einen Beitrag von uns, und weiter: „Insofern es im entsprechenden Auschuss des Gemeinderat behandelt wird, also dem Aufsichtsrat vom MCB, werde ich mein bestes tun, dass die FraktionsKollegen in der SPD sich entsprechend für die Region einsetzen. Mein persönlichen Möglichkeiten sind dahingehend beschränkt, als das ich leider der einzige Linke bin und nicht im entsprechenden Auschuss sitze. Dennoch engagieren wir uns beim überparteilichen Bündnis in der Region Bodensee Oberschwaben und setzen alles ein was uns zur Verfügung steht.

Es könnte nicht schaden, würde sich der Bürgermeister und Langenargener Gemeinderat für den Erhalt der kleinen Krankenhäuser engagieren.

Peter Groß für Forum Langenargen, 26.09.2022

 

Hände weg von unseren kleineren Krankenhäusern!

Wohnortnahe Krankenhäuser sind gerade auf dem Land, als wesentliche Ergänzung der medizinischen Versorgung, unverzichtbar. Darauf weist eine Petition von Bettina Natter-Kollmuß hin (Erhalt der Klinik Tettnang), die bisher 15.971 Unterstützer gefunden hat. Es werden täglich mehr. Karl Lauterbach und Manfred Lucha wollen im Länd mittels Gesundheitskiosken, die eigentlich nur der Beratung dienen, die Kommunen und Krankenkassen belasten. Auch Peter Noack, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin/Brandenburg findet sich bei den vielen Mitstreitern: „Angesichts der angespannten Finanzlage bei den Krankenkassen die Pläne des Gesundheitsministers vollkommen kontraproduktiv. Nach ersten Schätzungen würden sich die Kosten für 1.000 Gesundheitskioske auf rund eine Milliarde Euro pro Jahr belaufen. 745 Millionen davon würden auf die Krankenkassen entfallen.“ Wohnortnahe Krankenhäuser sind gerade auf dem Land als Ergänzung der medizinischen Versorgung unverzichtbar und man sollte sich die anfallenden Einsatz-, Fahrt- und Transportkosten (RTW und Hubschrauber) näher ansehen. Abgesehen davon, sind Krankenhausbesuche für Angehörige oftmals nicht mehr möglich. Die Kiosk-Lasten liegen bei den gesetzlichen Krankenkassen (74,5 Prozent) der Gesamtkosten, die private Krankenversicherung trägt 5,5 Prozent und die Kommunen 20 Prozent. Der Bund schleicht sich, wie immer aus der Verantwortung.

https://www.change.org/p/sozialminister-baden-w%C3%BCrttemberg-erhalt-der-klinik-tettnang/u/30300704

Peter Groß für Forum Langenargen, 06.09.2022

Wie sich die Menschheit noch retten kann

Der Bericht "Die Grenzen des Wachstums" erschütterte vor Jahrzehnten die Fortschrittsgläubigkeit der Welt. In einem neuen Report des Club of Rome geht es nun um Maßnahmen, mit denen sich eine lebenswerte Zukunft noch erreichen ließe.

https://sz.de/1.5651567

Forum Langenargen, 06.09.2022

Die CO2 Fresser. Das macht Hoffnung:

https://www.zeit.de/green/2022-08/pflanzenkohle-co2-carbon-removal-pyrolyse-klimaneutralitaet?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share.link.x

Forum Langenargen, 03.09.2022

Wasserstoffzüge

Die Bahnelektrifizierung ist ein Beispiel für eine Umweltverschandlung und mangelnde Weitsicht. Wenn man durch das romantische Höllental Richtung Freiburg fährt wird einem das schmerzhaft bewusst. Man sieht ein Gewirr von Gerüsten und Stromleitungen. Es gibt riesige Anlagen, jedoch in der Nähe von Tunnels Konstruktionen, die größenmäßig nur ein Drittel der Langenargener Konstruktionen ausmachen.Warum gibt es die nicht in Langenargen? Es ist nicht nur eine Verschandlung der Landschaft, sondern ein Raub an Ressourcen.

Dazu kommen die unzähligen Arbeitsstunden und ärgerlichen Sperren. Seit über 2 Jahren berichten wir bereits über ausgereifte emissionsfreie Wasserstoffzüge.Zweifellos werden sie spätestens in 4-5 Jahren den Durchbruch erzielen. Dann wird die Frage aufkommen, ob die Elektrifizierung nicht eine gigantische Fehlplanung war und es besser gewesen wäre, die weitere Entwicklung der Wasserstoffzüge abzuwarten.

 

Weltpremiere für Wasserstoffzug: Der Dieselkiller von Bremervörde (DER SPIEGEL)

https://www.spiegel.de/auto/wasserstoff-auf-der-schiene-premiere-fuer-alstom-zug-mit-brennstoffzelle-in-bremervoerde-a-69f316b7-6f84-4c4c-9b4e-33265d61be87

Forum Langenargen, 03.09.2022

Der Sprung in die Neuzeit 
Nachdem wir letztes Jahr und zuletzt am 11.08.,12.08., 25.08. und 27.08 dieses Jahres die dringliche Notwendigkeit von Videokonferenzen bei Gremiumssitzungen gefordert haben, erfuhren wir erfreut, dass am Markttag diesbezügliche Sympathisantinnen in Erscheinung traten. Gemeinsam sind wir stark! BM Münder ist informiert und weiß, dass es für die Landesregierung seit zwei Jahren sogar ein "muss" ist. 
Bei den Gremien hat es sich offensichtlich noch nicht herumgesprochen. Die Frage der Rechtmäßigkeit des akustischen Mitschnitts hätte sich damit erledigt.

https://www.factro.de/blog/hybridsitzung/ 

Land ermöglicht kommunale Gremiensitzungen als Videokonferenz: Baden-Württemberg.de 


https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-ermoeglicht-kommunale-gremiensitzungen-als-videokonferenz-1/

Forum Langenargen, 03.09.2022

Wir richteten vor 10 Tagen eine  Presseanfrage an das Gesundheitsamt, bekamen aber leider keine Anwort. Im Gegensatz dazu antwortete Herr Schwarz, der Pressesprecher vom Landratsamt sofort. Es ging um die Frage, ob zukünftig  geplant sei, eine Virusabwasserdignostik zu planen, und wo, wie oft im Langenargener Gebiet Wasseruntersuchungen mit mikrobiologischer Dignostik durchgeführt würden. Die Frage der Abwasserdiagnostik wurde leider verneint.Die Wasserpoben  werden vom März bis zum September im Zweiwochenabstand im Strandbad und an der Malerecke entnommen. Es wird von der Behörde zugegeben, dass nach Starkregenereignissen Keimbelastungen vorkommen können, das führe jedoch nicht zu häufgeren Kontrollen, deshalb  erfolge das Baden dann in eigener Verantwortung.

Anmerkung: Die Malerecke ist ca 500 Meter lang, wo erfolgt die Messung? Was an einem Ende ist, muss nicht unbedingt am anderen Ende auch so sein. Wir meinen, dass in der Hochsaison unbedingt wöchentliche Kontrollen an beiden genannten Stellen erforderlich sind. Jeder hat bestimmt schon die Luftaufnahmen gesehen, wo bei bestimmten Wetterlagen das Ausströmungsprofil der Schussen umkehrt und Richtung Langenargen fließt. Das bedeutet eine sofortige Herabsetzung der Wasserqualität. Hier wäre es z.B. empfehlenswert, regelmäßig eine Überwachungsdrohne einzusetzen und gfs. die Probenentnahmen zu intensivieren.

Forum Langenargen, 02.02.2022

2839 Menschen starben: Tödlichster Juli seit Beginn der Corona-Pandemie
https://www.tagesspiegel.de/wissen/2839-menschen-starben-toedlichster-juli-seit-beginn-der-corona-pandemie/28619754.html 
Forum Langenargen, 02.09..2022 

Fragwürdige Finanzierung und Zertifizierung von Correctiv
Wir werden immer wieder gefragt, wie wir zu Correctiv stehen. 
Wir hatten vor Jahren schon erklärt, was wir davon denken. 
Corective behauptet immer, bei Ihrer Tätigkeit völlig unabhängig zu sein. 
Das Gegenteil ist offensichtlich der Fall, denn es gibt keine Unabhängigkeit wenn reichlich Geldspenden fließen. 
Das war schon im alten Rom üblich und ist auch bei einigen heutigen Politikern bekannt. Es gab fragwürdige Aufträge von Facebook und einige gerichtliche Auseinandersetzungen, ansonsten siehe die angehängten Links.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=84691
https://www.aerzteblatt.de/forum/138668 

https://clubderklarenworte.de/correctiv-unserioes/
https://uebermedien.de/44183/faktencheck-mit-haken-das-facebook-dilemma-von-correctiv/

Forum Langenargen, 02.09..2022 

Herr Löwenbrück schickte diesen Leserbrief vor über vier Wochen an den Montfortboten.
Die zuständige Redakteurin bestätigte noch nicht einmal den Eingang, was bei der Gruppe Schwäbisch Media nichts Ungewöhnliches ist. Er weiß bis heute noch nicht, warum der Bericht nicht veröffentlicht wurde. Bei so wenig Wertschätzung zog er es vor, sich beim Forum zu melden. Gerne kommen wir seiner Bitte nach.
 

Forum Langenargen, 02.09.2022

Sehr geehrte Damen u- Herren,
bitte um Veröffentlichung folgenden Berichtes:
Der brutale Angriffskrieg vom Putin lehrt uns, mit unseren Energiebeständen äußerst sparsam umzugehen. Um das laufend erwähnte „Frieren“ in einem eventuell bevorstehenden Winter abzuwenden, ist dringend Sparsamkeit in allen Bereichen erforderlich!
In der Gemeinderatssitzung vom 27.07.2022, Top11, ging es u. A. um die neue Schlossbeleuchtung. Ist es in der jetzigen Situation noch akzeptabel, dieses Gebäude und die Kirche nachts voll anzustrahlen?
Muss die Straßenbeleuchtung bis in die Morgenstunden eingeschaltet sein? Inzwischen schalten auch weitere Kommunen in BW von 2:00 h an ab.
Kann man beheizte Schwimm-/Hallenbäder nicht früher schließen? (Beispiel FN. SZ.29.07,22 S.14).
Neuerdings wird auch die Kuppel vom Reichstag in Berlin bei Dunkelheit abgeschaltet!
Weitere Sparmaßnahmen folgen!
Kann unsere so langjährig, bewährte Solidargemeinschaft einem solchen Verzicht nicht auch zustimmen, um die so befürchtete Energiekriese abzuwenden?

 Rolf Löwenbrück 

Programm des Welt-Alzheimer Tages im Bodenseekreis vom 07.09.22 bis zum 14.11. 22

https://www.bodenseekreis.de/fileadmin/01_soziales_gesundheit/senioren_pflege/downloads/welt-alzheimer-tag/pl_weltalzheimertag_2022.pdf

Forum Langenargen, 31.08.2022

Eines von vielen Transparenzbeispielen aus dem Stuttgarter Landtag:

Alle 141 Gremiumsmitglieder wurden nach der Abstimmung mit Namen und Ergebnis  für jeden Bürger einsehbar veröffentlicht

https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP17/Abstimmungen/20/17_1311_AbsI_Ziff4_AbErg.pdf

Forum Langenargen, 31.08.2022

Claudia - die Wasserfrau in der Bratpfanne.

Claudia ist das einzige weibliche Mitglied der städt. Wiener Mähboot-Crew, die 25 Mähboote umfasst und im Sommerhalbjahr bei jedem Wetter

täglich 8 Stunden auf den Donauarmen unterwegs ist. Dieses Jahr wurden bereits 2700 Tonnen Wasserpflanzen aufgefischt.

"Und wenn es heiß wird, dann heizt sich das Metall meines Bootes Tannenwedel ordentlich auf, dann sitze ich wie in einer Bratpfanne".

Warum bringen wir das unter Meinungen? Wir wollen auf das eklatante Missverhältnis zwischen dem Aufwand an der Wiener Donau (4,9 Quadratkilometer)

und dem Bodenseegebiet (536 Quadratkilometer) aufmerksam machen, wobei am See natürlich nur die Randgebiete gepflegt werden müssen

Trotz allem besteht ein deutliches Defizit an Mähbooten.

https://www.derstandard.at/story/2000138327521/ein-wiener-wassermensch-in-der-bratpfanne

Forum Langenargen, 31.08.2022

Da sprach der alte Häuptling der Indianer?

Eine Ergänzung zum Thema Karl May. Siehe 24.08.2022

Der Flächenfraß -Paragraph §13b im Baugesetzbuch (Betr. Artikel in der SZ vom 29.08.2022)  
Dieser Paragraph erlaubt es den Gemeinden ohne Bauprüfung ohne Bedarfsprüfung und ohne Umweltprüfung sowie ohne Naturschutzausgleich neue Wohngebiete bis zu 10 000 Quadratmeter auszuweisen. Dadurch bedingt sind die Siedlungs- und Verkehrsfläche in der letzten Zeit auf 15 % der Landesfläche von BW gestiegen, die Hälfte davon ist versiegelt. (Täglich werden 6,2 ha verbaut) Im Koalitionsvertrag sind lediglich 2,5 ha fixiert. Durch die Zurückdrängung der Landwirtschaft wird die Bevölkerung immer abhängiger von Importen. Durch die Versiegelung werden notwendige Lebensräume der Tier- und Pflanzenwelt zerstört. 
Der Paragraph 13b des Bundes wird vor allem von kleinen ländlichen Gemeinden verwendet, die die Gesetzeslücke ausnutzen. Das Problem der Wohnungsnot konnte jedoch nicht reduziert werden. Man begegnet ihr nunmehr mit Verdichtungsbestrebungen sowie mit Doppel- und Reihenhäusern, statt freistehenden Einfamilienhäusern. 
Nach Meinung von Herrn G. Bronner, dem Vorsitzenden des Landesnaturschutzbundes, wäre der einzige Ausweg aus dem Dilemma ein festgelegtes Flächenkontigent für die Gemeinden. Inzwischen spricht man beim § 13 b vom Sündenfall und Dammbruch im Baurecht oder auch vom grüne- Wiesen und Betonparagraphen. 
Nach Einschätzung von BBN, BDLA, Bund, Nabu und DNR ist das Instrument des §13b wohnungspolitisch nicht weiterführend, europarechtlich fragwürdig, planungsrechtlich widersinnig sowie naturschutz- und umweltpolitisch unvertretbar. Insbesondere im Landschaftsschutz z.B. bei den Streuobstwiesen werden Paragraphen einfach ausgehebelt. Forum Langenargen, 30.08.2022 

Das Energieversprechen des Wassers. (der Bodensee als Energiequelle) 
Wir hatten vor 5 Jahren schon davon berichtet und das Projekt dann leider aus den Augen verloren.
Erfreulicherweise hat BM Münder das Projekt zur Chefsache erklärt und uns restlos überzeugt.
Das Problem mit den Quaggamuscheln scheint lösbar zu sein. Wir werden regelmäßig über die Fortschritte berichten.
https://www.schwaebische.de/sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-das-energieversprechen-des-wassers-_arid,11548281.html'
Forum Langenargen, 30.08.2022 

Höhere Zinsen, teures Material - Viele Bauherren geben auf

Mooser Weg rückt in weite Ferne

https://web.de/magazine/wirtschaft/hoehere-zinsen-teures-material-bauherren-37237402#.wa.mailsent

Forum Langenargen, 30.08.2022

Abschließbarkeit der Kojen für die Flüchtlinge (SZ. vom 30.08.22 Freier Eintritt für die Angst)

Wir hatten wegen genau diesem Problem am 06.04 eine Presseanfrage gestellt.

Die Antwort lautete: Im Gegensatz zu Kau sind die Zimmer in der Festhalle nicht abschließbar, sondern nur durch Vorhänge abgetrennt.

Forum Langenargen, 30.08.2022

Ohne Kommentar

https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/tettnang_artikel,-%C3%B6ffentliche-baeume-und-blumenbeete-ueberleben-den-hitzesommer-nur-mit-viel-giesswasser-_arid,11545948.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=schwaebische%20am%20morgen

Forum Langenargen, 30.08.2022

Die Folgen der Bodenseefeste lassen sich nicht überprüfen, da das Gesundheitamt nicht mehr in der Lage ist, die Zahlen der Infizierten zu nennen.

https://www.sueddeutsche.de/bayern/gaeubodenfest-straubing-corona-dachau-wiesn-volksfest-pandemie-1.5646411

Forum Langenargen, 29.08.2022

Zerstörung in Rekordtempo: Willkommen in Ihrer neuen Realität

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/duerre-waldbraende-schmelzende-gletscher-willkommen-in-ihrer-neuen-realitaet-a-628fc3d3-abb0-43ab-8c8e-6df7bd248f49

Forum Langenargen, 29.08.2022

Die „Spinat-Lüge“: Warum die Bahn viel weniger grün ist, als viele denken

https://www.focus.de/finanzen/news/die-spinat-luege-warum-die-bahn-viel-weniger-gruen-ist-als-viele-denken_id_136995964.html

Forum Langenargen, 28.08.2022

Am World Clean Day nehmen jedes Jahr am dritten Samstag im September 20 Millionen Menschen
in 180 Ländern teil. Wir finden das hervorragend und unterstützen die Gemeinde unter Führung des
Bürgermeisters Ole Münder. 

Im Flyer der Gemeinde ist ein Greenwashingfall versteckt.
Um wen es dabei geht, sollten Sie selbst raten. 

https://www.youtube.com/watch?v=9w1-qC91KeY 
Forum Langeargen, 27.08.2022 
 
Offensichtlich ist in Langenargen die Zeit stehen geblieben 
Da ermöglichte das Land BW bereits seit zwei Jahren den Kommunen die Durchführung von Videokonferenzen,
was sich wegen Covid 19 als ein Segen entpuppte. 

Langenargen schaute zu, während andere Gemeinden die Gelegenheit ergriffen, diesen Service mit einem
Maximum an Transparenz Ihren Bürgern anzubieten. 
Langenargen bewegt sich weiterhin im Schneckentempo
der 90er Jahre, als die Mitschnitte des Tons bei Gremiumssitzungen noch nicht erlaubt waren. 

Nach nun 30 Jahren wird das immer noch diskutiert, während andere Kommunen längst Videokonferenzen
mit Ton und Bild abhalten und statt 20 Bürger gleich 200 Bürger erreichen. 

Forum Langeargen, 27.08.2022 

Nun hatte die Gemeinde im August etwa 10% weniger Übernachtungen als im Vorjahr, das weit mehr durch Corona
geprägt war. 
An den Algen hat es sicher kaum gelegen, da die meisten Buchungen getätigt wurden, als noch keine
Algen bekannt waren. 

Nun haben wir ja ein Dutzend Tourismusgremien, die sich als taubstumm erwiesen haben. Gefragt wurde ausgerechnet eine Vermieterin, deren Unterkünfte zum Teil Seeblick haben und die einen Garten mit Seezugang bieten kann. Kein Wunder, dass sie keinen Buchungsrückgang verzeichnet. 'Einen Ratschlag für die Gemeinde hatte sie aber nicht parat. Die beiden Herren mit den Anglizismen hatten ebenfalls keinen Rat. 
Wir hatten das seit Jahren vorausgesagt und mehrere Vorschläge unterbreitet. Leider umsonst. 
Forum Langenargen, 26.08.2022 

Das Kressbronner Projekt ist, wie vereinzelte ähnliche Projekte, wegweisend. 
Sollte es auch gelingen, den Strom preisgünstiger zu speichern, dann täten sich ungeahnte Möglichkeiten auf. 

Da Langenargen ein Seewärmeprojekt plant, das auf Wärmepumpen angewiesen ist, die rund um die Uhr
und wetterunabhängig laufen, wäre das die ideale, emissionsfreie Lösung. Es wird sicher Landwirte geben, die sich beteiligen.

Forum Langenargen, 26.08.2022 

Vernetzte Welt

Eben erlebte ich im Fernsehen ein Direktinterview mit einer Kinderärztin in einer Ukrainischen Kleinstadt  welches durch eine Übersetzerin unterstützt wurde. Bild und Ton kamen glasklar aus dem Arbeitzimmer. Da meldete sich ein Indischer Freund aus Agra auf dem PC Monitor und fragte nach den Algen. 15 Minuten später hatte ich die Gelegenheit über Video der Enkelin in einem einsamen spanischen Landhaus zum Geburtstag zu gratulieren.

Da diskutieren Gremiumsmitglieder  mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten, ob bei Sitzungen die Presse das Gesprochene mitschneiden darf. Offensichtlich hat sich noch nicht herumgesprochen, dass sich in Kommunen immer mehr Videokonferenzen etablieren, wo Bild und Ton verknüpft sind und dass das  sogar seit zwei Jahren von der Landesregierung ausdrücklich gewünscht wird.

Dr. med. H. Walter, 25.08.2022

Fata morgana 
Die Gemeinde Langenargen hatte laut stat. Landesamt BW zum 31.12.2020 7643 Einwohner.
Die Statistiker erwarten bis 2040 eine Reduzierung von 3,5 %, das entspricht 258 Einwohner weniger.
Die Anhänger der Bebauung des Mooser Wegs um Herrn Resch behaupten ohne jeglichen Beweis, 
viele junge kinderreiche Familien müssten Langenargen verlassen, da sie keine Baumöglichkeit fänden.
Es wurde aber verschwiegen, dass an dieser Stelle der Bodenrichtwert 710 Euro beträgt.
Ein 1000 m2 Grundstück mit kleinem Haus würde mehr als 1 Millionen Euro kosten. Wenn die Hälfte
als Kredit aufgenommen werden müsste, käme es zu einer monatlichen Belastung vom 2000 Euro.
Ist das wirklich etwas für kinderreiche, junge, wenig betuchte Familien? 

Ungeachtet dessen wollte man das Thema wieder zur Diskussion bringen und entwarf für Freunde und
Bekannte einen entsprechenden Antrag, der unterschrieben am Rathaus abgegeben wurde.
Auf den 275 Zetteln war offensichtlich nichts bezüglich einer Bauabsicht ausgedruckt. 

Der Gemeinderat entschloss sich, eine Machbarkeitsstudie durchführen zu lassen. Eine Ausschreibung
wurde uns nicht bekannt. 
Die Bürger wissen bisher keinen Namen des Instituts. Zusätzlich ist auch
die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt involviert. 
Wir vermuten, dass die Gemeinde und
die Gruppe Resch das Institut über die Vorgeschichte und die Fragestellung informiert hat. 

Das Problem ist nur, dass eine entscheidende Person der Gemeinde unserer Meinung nach 
irrtümlicherweise überzeugt ist, dass die 275 Anfragen in wirklicher Bauabsicht eingereicht wurden.
Es ist nicht auszuschließen, dass die beiden Gremien durch diese Aussage unbewusst beeinflusst wurden. 

Wie schon so oft wurde der Nabu ausgeschlossen. Sicherlich wären seine Aussagen von großer Bedeutung gewesen.

https://www.taylorwessing.com/de/insights-and-events/insights/2021/06/expolsion-der-baukosten 
Forum Langenargen, 25.08.2022 

Pressemitteilungen der Gemeinde 
Eröffnung des Kunstparks am See 08.09.22 (Siehe Homepage der Gemeinde) ;
Tag des offenen Denkmals am 11.09.22 im Schloss (Siehe Homepage der Gemeinde) ;
Danksagung und Nachbesprechung btr. Mini-LA durch BM Münder (siehe Homepage der Gemeinde). 
Forum Langenargen, 25. 08.2022 

Genial
AGRI-PV-Anlage in Kressbronn
Die Führung des Eigentümers H. Bernhard durch seine AGRI-PHOTOVOLTAIK-ANLAGE war beeindruckend und stieß auf extrem großes Interesse, vor allem in der Fachwelt!
Er ist mittlerweile hauptsächlich nur noch mit Führungen beschäftigt und über die Resonanz seiner Investition total erstaunt.
Inzwischen wurde diese Anlage schon von weit mehr als tausend Interessenten aus ganz Europa besucht u. begutachtet. Sowohl die Technik als auch die Funktion und Wirkung auf die Obstbäume sind beeindruckend. Neben der Photovoltaik-Stromerzeugung sind auch das Sonnenlicht sowie etwas erforderliche Schatten und die entsprechende Bodenfeuchtigkeit gewährleistet.
All diese Parameter werden durch Bodensonden und Messgeräte in Pflanzenhöhe gemessen. VORTEILE: sehr gutes Wachstum der Pflanzen. Keine Spritzmittel Klima- u. Wetterschutz sowie enorme Stromerzeugung.
Oliver Hörnle, Experte vom Fraunhofer-Institut für Energiesysteme: "Mit 1700 Gigawatt könne die 
Photovoltaik-Nutzung in der Landwirtschaft rund 17% des benötigten Stroms im Land erzeugen!"
Nicht ohne einen gewissen Stolz wies Herr Bernhard darauf hin, dass die Anlage mittlerweile Kressbronn mit Strom versorgen könnte. (Leistung 240 000 kWh, Förderungsmöglichkeiten bis zu 40 %).
Der große Erfolg, sowie die inzwischen internationale Beachtung sind für B. Hubert der Grund, in 2023 eine weitere große AGRI – PV Anlage mit entsprechender Kapazität zu installieren. NACHTEILE: Bürokratischer Aufwand, Gesetzesvorgaben sowie Investitionskosten (Vorleistungen) und fehlende Akzeptanz im Obstbau.
Schrumpfung der Betriebe 2018 = 940,  2020 = 850, so KBV-Geschäftsführer Stefan Jäger.
Ist es nicht bezeichnend, dass ein einzelner, findiger Obstbauer selbst die Initiative ergreifen muss und mit dieser Pionierleistung Maßstäbe in der privaten Energieerzeugung/Versorgung setzt? In der TV-Sendung MAYBRIT ILLNER vom 18.08.022 war das Thema wieder nur Gas u. nochmals Gas mit den Szenarien Kostenexplosion, Versorgungsengpässe, Staatshilfen usw. Diese Sendung hat erneut gezeigt, wie blamabel und hilflos Politik und Wirtschaft agieren ohne vernünftige Ansätze für eine schnelle, eigenständige und bezahlbare Energieversorgung zu gewährleisten. Noch bietet uns, wie bereits mehrfach erwähnt, die Natur alle Ressourcen. Wir müssen sie nur nutzen bzw. zeitnah und nachhaltig anwenden! Ist das von der deutschen Politik und Gesellschaft eigentlich in der jetzigen, weltpolitischen Situation zu viel verlangt?
Obwohl der Tourismus (Flugreisen) und die Wirtschaft noch brummt, werden immer mehr Staatshilfen verlangt!
Ist der Staat nicht die Summe aller Bürger, die letztlich alle Subventionen über Steuergelder finanzieren muss?
Nicht jammern und nur reden, sondern schnelles, nachhaltiges Handeln, wie beispielhaft von Obstbauer H. Bernhard bewiesen, hilft uns weiter.
Rolf Löwenbrück, 24.08.2022 


Ein Schmuckstück im Ländle

https://www.kontextwochenzeitung.de/debatte/594/das-schmuckstueck-8362.html#comment31399

Forum Langenargen. 24.08.2022

Drei Luftreiniger würden mit einer Abdeckung von 135 m2 gut für den Rathaussaal reichen.
Somit wären alle Anwesenden für insgesamt 300 Euro geschützt.

https://www.t-online.de/ratgeber/deals/shopping-events/id_100040910/luftreiniger-von-philips-fuer-unter-100-euro-bei-amazon.html

Forum Langenargen, 24.08.2022

Da sprach der alte Häuptling der Indianer?

Als dieses Lied aus den Musikboxen deutscher Kneipen kam, schlichen bei TUNIX, dem Linken Volksspektakel, Stadtindianer durch den Tiergarten. Das Haus der Kulturen der Welt lud 1989 zur Ausstellung „Hopi und Kachina – Indianische Kultur im Wandel“. Rio Reiser (König von Deutschland) fand sprachliche Inspiration in der Karl May Literaturwelt, die nicht auf Winnetou beschränkt ist. Karl May ist ein fester Bestandteil des deutschen Kulturkanon und man kann die Bedeutung und den Umfang wohl erst erfassen, wenn man Karl May wenigstens einmal über das Internet besucht hat: https://www.karl-may.de/index.php . Jetzt gilt neben dem Gebrauch des N****-Wort auch der Gebrauch des I*******-Wort als bildungsfern. Wobei sich für die neu „Indigene“ genannten Menschen nichts ändert. Sie werden ihrer Bodenschätze beraubt, ihre Wälder fallen der Brandrodung zum Opfer. Bei den Sámi im nordschwedischen Kallak soll, gegen den Willen der Regionalregierung, Eisenerz abgebaut werden. Auf 13,6 Quadratkilometern, geplant ist eine offene Mine. Die alten Kolonialisten und ihr Werk bleiben gleich. Sie schaffen durch solche Wortakrobatik tiefe Gräben und ein Opfer wurde Ravensburger. Das triviale Werk „Der junge Häuptling Winnetou“ wurde der Altpapierverwertung überlassen. Würde man es verbrennen, wäre die internationale Empörung sicher groß. Als Ergänzung empfehle ich den Offenen Brief der Karl May Gesellschaft:

https://www.petitionen.com/ist_winnetou_erledigt_ein_offener_brief_von_karl-may-gesellschaft_und_karl-may-stiftung

Peter Groß für Forum Langenargen, 30.08.2022

Kulturelle Aneignung ? Winnetou darf nicht sterben

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.winnetou-buch-zurueckgezogen-darum-geht-es-in-der-debatte-um-kulturelle-aneignung.06e1ade9-4b68-4b95-83b6-93478d0da2e7.html

Forum Langenargen, 24.08.2022

Winnetous Feinde dürfen nicht siegen
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.streit-um-ein-kinderbuch-winnetous-feinde-duerfen-nicht-siegen.9cddc108-ab18-43d8-82fa-2595756f9c87.html

Forum Langenargen, 24.08.2022

Wir hatten bereits mehrfach über die 100 geringelten Fichten berichtet. 
Als wir nach langer Zeit wieder mit dem Fahrrad vorbeikamen, fiel uns zufällig ein kleines Mädchen mit seiner Mutter auf.
Das Kind weinte bitterlich. Wir fragten die Mutter nach dem Grund. Sie zeigte auf die inzwischen hässlich braunen Bäume.
Das Kind schluchzte und zeigte auf Harzstraßen, die sich durch die letzten Rindenreste der Bäume zwängten.

Sie rief dann verzweifelt: "Die Bäume weinen, weil sie sterben müssen, sie verdursten, weil sie kein Wasser mehr kriegen
und sie haben starke Schmerzen, weil man sie mit einem scharfen Messer viele Male verletzt hat".
Wir versuchten sie zu trösten, indem wir ihr erklärten, dass die Bäume sicherlich alle in den Baumhimmel kämen
und der Verursacher bestimmt bestraft würde. 

Wir wunderten uns über die massiven Harzaustritte an zahllosen Bäumen und fanden auch schnell den Grund.
Inzwischen war jeder Baum mindestens viermal geringelt worden, also quasi seiner lebensnotwendigen Leitungsbahnen
beraubt worden. Somit war das der sog. Gnadenstoß. 

Was sind das nur für Charaktere, die Derartiges tun? 
Forum Langenargen, 23.08.2022 
 
Ein heimtückisches Ringelspiel 
Die zu tiefst verabscheuungswürdige Tat eines hundertfachen Baummörders -
meist sogar inzwischen mehrmals geringelt!
Und den habt Ihr Langenargener als Vertreter Eurer Interessen in den Gemeinderat gewählt. 

Die nächste Wahl kommt, - das solltet Ihr bitte bis dahin nicht vergessen! 
Xaver Hämmerle, 22.08.2022 

Der nächste Schwabenstreich 
Umleitung an Baustelle in Friedrichshafen führt Fußgänger auf Wiese 
https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-kuriose-beschilderung-umleitung-an-baustelle-in-friedrichshafen-fuehrt-fussgaenger-auf-wiese-_arid,11545341.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=schwaebische%20am%20morgen

Forum Langenargen, 22.08.2022

Bei Facebook und Instagram: Apps. können Sie alles mitlesen!!

https://www.derstandard.de/story/2000138185950/facebook-und-instagram-apps-koennten-alles-mitlesen-was-die-nutzer?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Forum Langenargen, 21.08.2022

Kritische Fragen
- Warum unsere totale Hilflosigkeit in der Energiepolitik seit dem Ukraine-Krieg?
- Haben wir uns von Putin seit Kriegsbeginn das Heft des Handels aus der Hand nehmen lassen?
- Haben wir uns nicht sofort selbst den Gashahn zugedreht und Putin damit täglich 1Milliarde Euro
  für ÖL-/Gaslieferungen sowie seine Kriegsführung entzogen?
- Wurde diese riesige Summe nicht schnellstens für die Forschung, Entwicklung von erneuerbaren
  Energien im eigenen Land eingesetzt?
- Jammern wir jetzt seit einem ½ Jahr über zu wenig Gas-Öl, Getreide etc.?
- Sind wir nicht in der Lage, selbst und kurzfristig unseren nationalen Energiebedarf zu decken, um
  das so befürchtete Frieren im Winter zu verhindern?
- Begeben wir uns stattdessen immer wieder in neue Abhängigkeiten?
- Fällt uns eigentlich außer der Aktivierung von Atom, Kohle, Gas, Solar usw. nichts Neues mehr
  ein, wohl wissend um die enormen Gefahren u. Kosten?
- Nehmen wir nicht zur Kenntnis, dass uns die Natur alle Ressourcen ob im Energie- oder
  Ernährungs-Bereich - zur vollen Nutzung anbietet?
- Entziehen wir uns durch den Raubbau an der Natur selbst unsere Lebensgrundlage?
- Reden unsere Politiker und Fachleute nicht von Erdwärme, Photovoltaik usw.?
- Beachten wir nicht die neuesten Ergebnisse des Bundesverbandes für Geothermie “Heizen mit
  Wärmepumpen“(umgekehrtes Kühlschrankprinzip)?
- Lag In der Talk-Runde „HART ABER FAIR“, ARD am 14.08.2022 der Fokus wieder nur auf GAS u.
  ÖL, wo doch beide schnell ersetzbare Auslaufmodelle sind?
- Reden wir nur noch von Subventionen und Bezuschussungen zur Kostendämpfung, ohne über die
  volkswirtschaftlichen Konsequenzen nachzudenken?
- Müssen wir uns inzwischen z.B. von Ländern wie der Schweiz, Spanien und Afrika vormachen
  lassen, wie man erfolgreich eigene Energiequellen erschließt?
-
 Hat jetzt ein Obstbauer vor unserer Haustüre unter dem Motto „Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir
  keiner“ die Initiative ergriffen und in seiner Apfelanlage Hagelnetze durch Photovoltaikdächer
  ersetzt? Er erzeugt dadurch neben einer guten Ernte, mehr Bodenfeuchtigkeit und vor allem
  auch Strom.
- Können solche Pioniertätigkeiten nicht schnellsten landes- u. bundesweit umgesetzt und gefördert
  werden?
- Reden und Zweifeln wir immer noch viel zu viel über guten Ideen im Bereich der erneuerbaren
  Energien, statt selbst nachhaltig zu handeln?

 Rolf Löwenbrück,, 20.08.0212

Apple rät zu dringendem Sicherheitsupdate

Kriminelle könnten die Kontrolle über iPhones, iPads und Mac übernehmen. Apple empfiehlt, das System schnell zu aktualisieren.

https://sz.de/1.5641764 

Forum Langenargen, 20.08.2022

Was macht Bodo?

Nach Neun-Euro-Ticket kommt der Preis-Hammer bei Bus und Bahn:

https://www.focus.de/finanzen/news/teils-deutliche-erhoehungen-beschlossen-nach-neun-euro-ticket-jetzt-kommt-der-preis-hammer-bei-bus-und-bahn_id_136697262.html 

Forum Langenargen, 19.08.2022

BW-Bauwirtschaft besorgt: immer mehr Bauherren stornieren Aufträge

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/bauherren-stoppen-bauplaene-100.html

Forum Langenargen, 19.08.2022

Coronavirus: Stiko empfiehlt zweite Auffrischungsimpfung ab 60 Jahren (DER SPIEGEL) 
//www.spiegel.de/wissenschaft/corona-stiko-empfiehlt-zweite-corona-auffrischungsimpfung-ab-60-jahren-a-c4fe8688-03fd-4e8a-a859-eae88bff28c4

Forum Langenargen, 19.08.2022

Es ist zur Zeit eine wenig glaubhaufte Floskel, sich als Mitglied des Klimabündnisses zu bezeichnen
und gleichzeitig immer neue Tropenholzbänke zu erwerben.

Aufruf: Rettet den Regenwald, Lebensraum Regenwald und Gesellschaft für bedrohte Völker
„Lasst das Holz im Regenwald“ Keine Tropenholzbänke.


Sie können sich die Seite hier anschauen:
https://regenwald.org/pressemitteilungen/196?t=362

Bänke aus Tropenholz heizen die Debatte um den Karlsruher Marktplatz an

https://bnn.de/karlsruhe/baenke-aus-tropenholz-heizen-die-debatte-um-den-karlsruher-marktplatz-an

Forum Langenargen, 18.08.2022

Ein erneuter Schwabenstreich: 
Zum vermeintlichen Ausgleich der Klimabündnissünden (unzählige Tropenholzbänke, Fällung von über 300 gesunden Bäumen 
und Tolerierung des Ringelmordes an ca. 100 Fichten durch einen Gemeinderat) wurden vereinzelt Birken gepflanzt.
Offensichtlich wissen die Verantwortlichen der Gemeinde und die Baumpflege Lindau noch immer nicht, dass seit Jahren
in fortschreitendes Birkensterben existiert, welches auch in Langenargen zu beobachten ist.

https://unternehmen.badisches-tagblatt.de/Nachrichten/Die-Birken-sterben-einen-stillen-Tod-50265.html#DocSendMailForum 
Forum Langenargen, 18.08.2022

„Keine Ablehnungsbefugnis der Aufgezeichneten“ 
Es gibt  – wie schon in der Vergangenheit – das Recht, Ton- und Bildaufnahmen der Sitzungen anzufertigen. Da sowohl die Gemeinderäte als auch die beigezogenen Amtspersonen in einer öffentlichen Funktion auftreten, bedarf es dazu nicht ihrer Zustimmung. Das heißt, weder der Datenschutz noch die Persönlichkeitsrechte werden verletzt, insoweit die Aufnahmen im öffentlichen Interesse erfolgen, wovon bei einem politischen Gremium in der Regel auszugehen ist.

https://kommunal.de/livestream-gemeinderatssitzung-faszination-kommune
Forum Langenargen, 19.08.2022
 
Unsere Tropenholzbänke sind an den Zerstörungen beteiligt. Haben wir nicht eine Grüne Partei ? 
https://www.google.com/search?q=b%C3%BCrgerbegehren%20tropenholz&tbm=isch&tbs=rimg:CW3JUPU1eJuAYTEa7kstC7068AEBsgIGOgQIABAB&client=firefox-b-d&hl=de&sa=X&ved=0CB0QuIIBahcKEwjYqqmNu875AhUAAAAAHQAAAAAQBw&biw=1752&bih=937&dpr=1 
Forum Langenargen, 18.08.2022

Experten auf Ursachenforschung: Grund für mysteriöses Fischsterben gefunden? 
https://web.de/magazine/panorama/giftige-algenart-identifiziert-ursache-fischsterben-37205518#.wa.mailsent

Ursachensuche für Fischsterben: Fachleute identifizieren giftige Alge in der Oder (DER SPIEGEL) 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/fischsterben-in-der-oder-fachleute-identifizieren-giftige-alge-im-wasser-a-10e8eecb-fbcd-4303-b6e4-6c8b2091ab86
Forum Langenargen, 18.08.2022

Wir haben immer wieder ermahnt, Covid nicht ernst zu nehmen.
Niedriges Cortisol-Level: Fachleute finden auffällige Messwerte bei Long-Covid-Betroffenen.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-fachleute-finden-auffaellige-messwerte-bei-long-covid-betroffenen-a-c7a61dac-501e-414e-b356-d81b63baf927 
Forum Langenargen, 17.08.2022

Klimawandel 
West-Nil-Virus: EU-weit fast 200 Infektionen in diesem Jahr. Auch hier könnte die Abwasserdiagnostik bedeutsam werden.  
https://web.de/magazine/panorama/west-nil-virus-eu-weit-200-infektionen-jahr-37196276#.wa.mailsent 

Forum Langenargen, 17.08.2022

Polioerreger im Londoner Abwasser festgestellt.  Das zeigt die Wichtigkeit der von uns mehrfach erwähnten Abwasserdiagnostik. 
https://www.derstandard.at/story/2000138209284/polio-erreger-im-londoner-abwasser-booster-impfung-fuer-eine-million?ref=rec 
Forum Langenargen, 17.08.2022

Summertime
Erinnerungen 

https://www.youtube.com/watch?v=RyadsHUBpWc 
Bitte die Werbung ausschalten. 
Forum Langenargen, 16.08.2022

Man macht sich schon für den Winter wegen der vielen zu erwartenden Heizgeräte Sorgen und
vergisst dabei völlig die Elektroautos.

Wird den Elektroautos bald der Saft abgedreht?
https://www.focus.de/auto/ratgeber/kosten/netzueberlastung-droht-ziehen-viel-mehr-strom-als-heizluefter-wird-elektroautos-bald-der-strom-abgestellt_id_133702376.html

Forum Langenargen, 15.08.2022

Nicht so in LA

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/corona-foerderung-fuer-luftfilter-in-schulen-bleibt-liegen-18241951.html#void

Forum Langenargen, 15.08.2022

Sternschnuppen 
Vor 10 Jahren zeigten wir nachts den Enkeln am Seeufer in der Höhe Strandcafe die Milchstrasse, die Sternbilder und gelegentlich Sternschnuppen. 
Heute Nacht gab es eine Enttäuschung. Abgesehen vom Vollmond gab es eine Lichtverschmutzung durch die Unmengen an LED Lampen. 
Wir mussten uns mit Sternschnuppen in youtube begnügen. 

https://www.youtube.com/watch?v=POq3AXgdKZo 
https://www.youtube.com/watch?v=JvqFdf8XqyY

Bitte die Werbung wegklicken. 
Forum Langenargen, 14. 08.2022  

Schwimmbad-Freuden
https://web.de/magazine/panorama/menschen-schwimmbad-china-randvoll-37191838 
Forum Langenargen, 13. 08.2022  

Ein Trauerspiel
Hilft Impfen weiter gegen schwere Corona-Verläufe? Land und Kreis haben keine eigenen Daten! 
Seit Anfang des Monats sind auch keine Inzidenzwerte mehr abrufbar. 
https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/friedrichshafen_artikel,-hilft-impfen-weiter-gegen-schwere-covid-19-verlaeufe-land-und-kreis-haben-keine-eigenen-daten-_arid,11535740.html
Forum Langenargen, 13. 08.2022  

Heute wird Königin Sirikit von Thailand 90 Jahre alt 
Wir sind seit ca. 50 Jahren mit Königin Sirikits langjährigem Leibarzt und Mitglied der königlichen Familie
General - Dr. med. Choo Chat Kambhu Na Ayudhya und seiner Gattin befreundet und haben im Laufe der
Zeit mehrere Paläste der königlichen Familie kennengelernt. 2011 wurde ich mit einem Orden des Königshauses geehrt.
Inzwischen hat uns das Ehepaar zweimal in Langenargen für 14 Tage besucht. 
Der Höhepunkt war vor drei Jahren
ein Konzert in der Birnau. Weniger begeistert waren sie allerdings von unseren ungepflegten Bänken. 

Als Gastgeschenk brachten sie letztes Mal eine CD mit von König Bhumipol selbst komponierten
Saxophonstücken mit. Er sprach übrigens ein wenig Deutsch. 

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/eleganteste-frau-der-welt-thailands-koeniginmutter-sirikit-wird-90-18237165.html 
Dr. H. Walter 13.08.2022

  • Endlich: seit dem 06.08.22 sind die kritischen Feuerstellen eingezäunt und mit Hinweisschildern versehen. 

Forum Langenargen, 13.08.2022 
 
Richtigstellung: 
Der Bericht in der SZ vom 10.08.22 mit der Überschrift: "Blutbuche im Schlosspark kann noch 10 -15 Jahre leben" ist leider nicht auf dem neuesten Stand. 
Wir berichteten wenige Tage zuvor über den sensationellen Erfolg der Stadt Peine mit einer relativ einfachen Behandlung zweier Blutbuchen, die eigentlich gefällt werden sollten. Dieser Fall ging durch die Medien. BM Münder wurde informiert, dazu auch Herr Monninger vom Bauhof. Wir sind gespannt, wie lange es noch dauern wird, bis der nicht aufwändige Maßnahmenkatalog umgesetzt wird. 
Man sollte in diesem Zusammenhang keinesfalls auf einen bestimmten Gemeinderat hören, der fast 100 eigene, kerngesunde Fichten "geringelt" und damit die Zufuhr der lebensnotwenigen Flüssigkeiten unterbunden hat. Die Bäume hatten damals ganz eindeutig keinen Borkenkäferbefall. Inzwischen befinden sich diese Bäume bereits im Sterbevorgang. Auch sie sind Lebewesen. 
Forum Langenargen, 12.08.2022

Viele Krankheitserreger verbreiten sich durch den Klimawandel eher 
http://www.spektrum.de/news/viele-krankheitserreger-verbreiten-sich-durch-den-klimawandel-besser/2047098
Forum Langenargen, 12.08.2022 

Leserbrief 
Liebes Forum, 
als ich heute Morgen Ihren Hinweis auf die Mitschnittmöglichkeit bei der Bundespresskonferenz las, 
habe ich mich entschlossen, das Geschehen zu beobachten. Mehrere Journalisten hatten Aufnahmegeräte vor sich liegen. 
Es wurden fast zwei Stunden lang zum Teil unangenehme Fragen gestellt. Die Pressekonferenz wurde von mehreren Sendern übertragen, Millionen Bürger konnten die Sendung von zu Hause in Ton und Bild verfolgen. Später war es noch möglich, über die jeweiligen Mediatheken verschiedene Fragen erneut aufzurufen. Das gleiche erlebt man bei anderen Veranstaltungen, z. B. bei Sitzungen des Hamburger Senats oder bei Hauptversammlungen, inzwischen auch bei Gemeinderatssitzungen. Nun frage ich mich, was zeichnet die Langenargener Gremiumsmitglieder aus, dass sie einen Sonderstatus in Anspruch nehmen? Steht man nicht zu seinen Aussagen, will man etwas verstecken oder verheimlichen? 
Das ganze Gehabe macht einen sehr fragwürdigen Eindruck. 
H. M., 12.08.2022 

"Gemeinderat verbietet Tonaufnahmen" ( SZ vom 10.08.2022) 
Unser Bürgermeister fordert Transparenz, Offenheit und Bürgernähe. Vereinzelte Gremiumsmitglieder
sehen das leider nicht so. Es geht um die Erlaubnis eines Tonmitschnitts durch die Presse bei
Gremiumssitzungen. Wir berichteten darüber bereits am 15.07.22 unter der Überschrift:
"Der Geist, der aus der Flasche gelassen wurde". 
Kritiker eines Mitschnitts, welcher normalerweise schon für ein späteres Protokoll wünschenswert ist,
berufen sich auf ein 30 Jahre altes Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes. 
Inzwischen hat sich
vieles verändert, somit ist dieses Urteil nach Meinung vieler Juristen nicht mehr zeitgemäß. 
Man erkennt das auch daran, dass viele Gemeinden inzwischen Ausnahmeregeln geschaffen haben.

Auch in unserer Gemeinde steht eigentlich eine Hintertür offen. Es gibt die Möglichkeit, durch eine
mehrheitliche Zustimmung des Gemeinderats bzw. eine entsprechende Änderung der
Gemeindeordnung eine Ausnahme zu konstruieren. 
Die Überschrift in der SZ ist nicht korrekt,
da das Wort "vorerst" vergessen wurde.
Die ablehnenden Begründungen mancher Gremiumsmitglieder sind an den Haaren herbeigezogen.
So befürchtet eine Gemeinderätin, dass durch Tonaufnahmen Sachverhalte falsch und aus dem Zusammenhang gerissen
wiedergegeben werden könnten. Wie auch der erstaunte Bürgermeister, behaupten wir, dass genau das
Gegenteil der Fall ist, denn dadurch können vom Journalisten die Sachverhalte korrekter wiedergegeben werden.
Sollte ein Gremiumsmitglied oder sonst eine Person Zweifel haben, lässt sich das Aufgenommene jederzeit
noch einmal abspielen. Ohne Aufzeichnung stehen Behauptungen ohne Beweise im Raum. Ein anderer Kritiker
fürchtet, das Aufgenommene würde manipuliert.
Das können nur Spezialisten und lässt sich durch eine Frequenzsprachanalyse rasch aufdecken.
Weit häufiger kommt es zu Manipulationen von Gesprochenem, wenn nichts aufgenommen werden konnte.
Es eröffnet falschen Behauptungen Tor und Tür und bleibt unbeweisbar. 

Ein anderer Einwand behauptet, dass das Wissen um Aufzeichnungen bei manchen Räten zu Hemmungen
bei der freien Rede führen könnte und sie dann z,B. Dinge verschwiegen, die sie ansonsten gesagt hätten.
Man muss ernsthaft bezweifeln, ob diese Räte/innen für dieses Ehrenamt geeignet sind. Ein Farbenblinder
kann auch nicht Gärtner werden.

 Als Beispiele für ein Mitschnittverbot werden drei Gemeinden genannt, die im Gemeindeverband
zusammengeschlossen sind. Natürlich handeln sie fast gleich. Es gibt in Deutschland unzählige Gemeinden,
die sich längst über das Urteil von 1990 hinweggesetzt haben und Video-Gemeinderatssitzungen abhalten,
dabei werden natürlich auch Tonaufzeichnungen erstellt.
Es gibt keinen Politiker, der bei einer Pressekonferenz Tonmitschnitte ablehnt. Das hebt natürlich die Qualität
und den Umfang der Presseberichterstattung. 
Die Räte haben bei Ihren Wahlversprechen vor allem die
Begriffe Bürgernähe und Transparenz hervorgehoben. Ist das Transparenz, wenn sie sich weigern,
ihre Aussagen bei den Gemeinderatssitzungen dokumentieren zu lassen? Ist das Transparenz, wenn sie die
diesbezüglichen Entscheidungen in einer Klausur treffen, was einer nichtöffentlichen Sitzung entspricht?
Hier steht das Interesse Einzelner gegen das Interesse eines großen Teils der Bevölkerung. Nur wenige 
verstecken sich nicht in der Anonymität. Stellvertretend für diese zitieren wir Herrn Gemeinderat Peter Kraus:

"Ich bin als Gemeinderat angetreten, um für mehr Kommunikation und Offenheit einzustehen.
Wir sollten größtmögliche Transparenz bieten und öffentliche Sitzungen aufzeichnen lassen".

Forum Langenargen, 11.08.2022 

Viele Corona-Fälle: Urlaub abgebrochen für Klinikbetrieb

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/krankenhaeuser-personalnot-versorgung-betroffen-100.html

Forum Langenargen, 09.08.2022

Hinweis
Am 05.07. schrieben wir über die Möglichkeit der Corona-Abwasserdiagnostik. 
Jetzt, gut vier Wochen später, hat es die SZ aufgegriffen. 
Forum Langenargen, 09.08.2022 

Kein Wunder, wenn Hunderttausende ungeschützt an Veranstaltungen teilnehmen. 
Der Herbst wird zu einem Kollaps im Gesundheitssystem führen.

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/ueberlingen/wegen-corona-muessen-wieder-operationen-verschoben-werden;art372495,11237749?wt_mc=newsletter.skwww.nlbodenseekreis.nllink

Forum Langenargen,08.08.2022

Unsere Blutbuchen

Es wurde von der Gemeinde erwähnt, dass inwischen auch die Blutbuche in Schlosspark gefährdet ist. Wie wir bereits meldeten, war mehrfach in der Presse zu lesen, dass es der Stadt Peine gelang, zwei zur Fällung anstehende Blutbuchen mit Pilzbefall durch eine neuartige Behandlung zu retten.Wir setzten uns umgehend mit den Verantwortlichen in Verbindung und erhielten einen Massnahmenkatalog, aus dem hervorging, dass der entsprechende Aufwand relativ klein war.Die Angaben wurden Herrn BM. Münder persönlich übegeben. Einige  Tage später erhielt der Verantwortliche der Gemeinde ,Herr Monninger, die gleichen Unterlagen. Er zeigte leider keine Reaktion. Wir werden den BUND und die Naturschutzbehörde informieren und die Angelegenheit weiter verfolgen.

Forum Langenargen, 07.08.2022 

Das würde ein regelmäßiges Gießen der Blutbuche garantieren.

Freiburger Forscher raten zu Gieß-Patenschaften für Stadtbäume

https://www.badische-zeitung.de/freiburger-forscher-raten-zu-giess-patenschaften-fuer-stadtbaeum

Forum Langenargen, 07.08.2022

Wir hatten vor genau vier Wochen das Lied von den Schottergärten veröffentlicht und vor zwei Wochen
in einem satirischen Beitrag eine Exkursion zu den schönsten Schottergärten des Ortes vorgeschlagen.
Heute zeigen wir weitere Beispiele für die Gärten des Grauens.

https://www.youtube.com/watch?v=TAql4ReAGl0
Ironisch 
Endlich wieder ein neuer Schottergarten und zwar in der Kirchstraße/Ecke Lindauer Straße.
Steril, pflegeleicht, absolut sauber! 
Hier wächst nichts mehr, was irgendwann entfernt werden müsste! 
Und wenn dann doch mal ein „Unkraut“ wächst, kann man das mit der Sprühdose schnell beseitigen! 
Schade, dass es nicht noch mehr solche toten Gärten gibt, - aber die Gemeinde entwickelt sich! 
Nur die Blutbuche steht noch im Wege. Wie man sie aber seit vielen Monaten „unfachmännisch“ behandelt,
wird sie das nicht mehr lange durchhalten. Dann gibt es endlich freie Sicht auf stumpfen und
spitzen, grauen Kies! Jeden Herbst stören sowieso die vielen abgeworfenen Blätter.

Vergessen wir die lästigen Gesetzesvorgaben des Landes, -
wir entscheiden schließlich selber zum Wohle unserer sauberen Gemeinde! 

https://www.youtube.com/watch?v=a0PXSYloHeM

R. M. 07.08.2022 

Infektionsgeschehen in Deutschland: Corona-Dunkelziffer laut Amtsärzten etwa zwei- bis dreimal so hoch wie offiziell angegeben (DER SPIEGEL) 
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-in-deutschland-dunkelziffer-laut-amtsaerzteverband-sehr-hoch-a-19f7d78e-994a-44d3-98f6-67b01d5f4f5c 
Forum Langenargen 07.08.2022 

Demokratie? 
Wir haben einen neuen Bürgermeister, einen teilerneuerten Gemeinderat, einen Gestaltungsrat und eine aktualisierte Landesgesetzgebung. 
Trotz allem entscheidet das übermächtige Baurechtsamt bei der nicht erlaubten Errichtung von Schottergärten. Abgesehen davon wird auch häufig die Richtlinie unterlaufen, nach Fällung eines Baumes einen Ersatzbaum zu pflanzen. 
Forum Langenargen 07.08.2022 

Der inzwischen fast aussichtslose Kampf der Langenargener Bauhofmitarbeiter gegen die grüne Pest. 
https://www.schwaebische.de/landkreis/bodenseekreis/langenargen_artikel,-neuer-versuch-im-kampf-gegen-den-algenteppich-vor-langenargen-_arid,11540245.html

Forum Langenargen, 06.08.2022