Bürgermeinungen 2017 Bürgermeinungen 2016 Bürgermeinungen 2015 Fahrradinseln Beschilderung Bänke Ärgerlich Fotos Anregungen Lobenswert Tourismus Schloss

Ein Sympathisant des Forums hat sich die Mühe gemacht, nachzuprüfen,
wie viele Sitzgelegenheiten den Langenargener Gästen zur Verfügung stehen.
Es kam dabei die erstaunliche Zahl von ca.1.100 Sitzmöglichketen heraus

(einschliesslich kleiner Mauern mit Holzsitzauflagen und der Bestuhlung an der Konzertmuschel).

In Kressbronn (ohne Campingplatz und Hafen) sind es nur 20% davon.
Noch extremer dürfte der Vergleich mit den Hinweisschildern ausfallen.
Was er dabei mitten in der Woche kurz vor 8 Uhr auf der Promenade vorfand, soll nicht verschwiegen werden.

Besonders auffallend sind die vielen verstreuten roten Hundekottüten.
Wann begreifen die Verantwortlichen endlich, dass es viel zu wenige Entsorgungsmöglichkeiten gibt?

Forum Langenargen     31.05.2017

Geplante Unbequemlichkeit

Dass Gemeinden unbequeme Sitzbänke aufstellen, kann durchaus geplant sein.
Denn, so die Überlegung, wenn die öffentlichen Sitzgelegenheiten suboptimal sind,
dann konsumieren mehr Menschen in Cafés und Restaurants.
In zahlreichen Gesprächen wurde uns deutlich, dass vielen Mitmenschen das große Spektrum an Schönheit
im Angebot für Sitzbänke und Straßenlaternen nicht bekannt ist. Manche meinen, es gäbe halt nur
„modernes Zeugs“. Dies ist nicht so! Vielmehr ist es eine Frage des Stils, des guten Geschmacks.
Den öffentlichen Raum, wie ein Bild, in Balance und Harmonie zu halten, ist nicht jedem vergönnt.
Eine Begabung, Talent gehört schon auch dazu. Dort, wo es umgesetzt werden kann, zeigt sich Schönheit
und Wohlgefallen. An anderen Orten wird eben dies reduziert.
Es bestehen zahlreiche Angebote für traditionelle, klassische Sitzbänke. Gemeinden mit Charme und Esprit
nutzen diese Angebote zur Bereicherung ihres Erscheinungsbildes.
Weshalb ein Dorfbürgermeister am See sich nur in rabulistischer Weise über dieses Thema äußert,
das ist noch nicht allen erkennbar. Wichtig jedoch ist, dass andere Gemeinden den Bürger bereits im
Planungsverfahren über das „Wie, Wo, Was, Weshalb“ zur Verwendung ihres Steuergeldes bis zur
Mitbestimmung verbindlich einbeziehen (s.u.).
Siehe da, geht doch ! Mit ein wenig Bewusstsein und Recherche zu Qualität.

http://www.michow.com/ z.B. für den Spielplatz, Blick auf See und auf Kinder.
Hamburg:
http://www.dauerholz.de/wp-content/uploads/2014/08/0208.DAH-Brosch%C3%BCre-Stadtmobiliar_Einzelseiten.pdf
Nostalgiebank, für Schlösser, Häfen, Parks, Gärten, etc.
https://www.manufactum.at/franzoesische-gartenbank-eisen-p1470007/?a=66127

E.Ti    24.05.2017

Die Tropenholzbänke zeigen schon die ersten Alterungserscheinungen
Bei drei Bänken mussten bereits letztes Jahr Teile ausgetauscht werden.
Obgleich wir angemahnt hatten, das Holz mit entsprechenden Pflegemitteln zu behandeln,
- Tropenholz aus dem Kongo kennt keinen Frost -  geschah absolut nichts.
Nun kann jeder sehen, von welch minderer Qualität das Holz ist.
Ein Fachmann für exotische Hölzer sagte damals:
„Die Tropenholz-Zertifikate aus dem Kongo sind weniger wert, als das Papier auf dem sie gedruckt wurden“.

An unzähligen Enden der Holzlatten finden sich bereits feine Risse. Bei mehreren Bänken zeigen sich grobe Rissbildungen.
An einer Bank besteht eine erhebliche Verletzungsgefahr. Viele Bänke sind vermoost und verschmutzt.
Vögel und Hunde mögen Tropenholz offensichtlich besonders gerne, doch Gäste meiden solche abstoßenden Sitzgelegenheiten.
Für diese Mängelware wurden 210.000 Euro netto bezahlt. Der Lieferant war interessanterweise der Gleiche wie der für die umstrittenen Schilder. Die nächsten Jahre werden von fortlaufendem Austausch geprägt sein. Es wir finanziell ein Fass ohne Boden.
Der Bürger zahlt ja!
Zur Problematik „FSC-zertifiziertes Tropenholz siehe auch:

https://www.regenwald.org/themen/tropenholz/fsc#start

Das ist längst nicht alles!
Forum Langenargen     14.03.2017

 

Diese schönen und bequemen Bänke stehen in Friedrichshafen an der Uferpromenade am Franziskusplatz.
Für eine solch schöne Bank hat die Stadt Friedrichshafen, nach meinen Recherchen, 1.282,00 € bezahlt,
das sind fast 300,00 € weniger, als unsere hässlichen Bänke in Langenargen gekostet haben.
Modernisierung, kann auch gelingen.

Siegfried Kleck, Langenargen

Die schöne Bank in FN ist fast 300 € billiger, als diese klobige Bank in Langenargen

S. Kleck   24.02.2017

 

DSC_7180

DSC_7181

Neubeplankung-Kleck

Erste Risse bei zwei Tropenholzbänken

Die Anschaffung wurde damals mit einem Zertifikat begründet, das nach Aussagen von Holzfachleuten weniger wert ist, als das Papier, auf dem es gedruckt wurde. Der Bürgermeister versprach eine dreissigjährige Haltbarkeit. Wie erklärt sich dann, dass bereits nach anderthalb Jahren bei zwei Bänken deutliche Risse im Holz nachweisbar waren? Bei einer Bank mußte bereits die Sitzfläche komplett ausgetauscht werden.

Durch die Neubeplankung dieser Bank sieht man nun deutlich, wie die Originalfarbe ursprünglich war, und wie ausgeblichen die Bänke jetzt schon sind. Es ist unglaublich, wie die so hochgelobten Bänke inzwischen aussehen! Die alten grünen Bänke sahen selbst ohne Pflege noch besser aus. Wir haben leider die unansehnlichsten Bänke aller Seegemeinden.

Es ist dringend noch vor dem Winter notwendig, die Bänke zu streichen.         Forum Langenargen                    04.09.2016

Balken-2-jpg

 

 

 

Strickrebellen - Bank k


Die Strickrebellen aus der Fischerstrasse hatten auf den 1. Mai 
(Maischerz) eine besondere Parkbank eingestrickt (die Bank stand früher unterm Schattenbaum).

Leider wurde das Strickobjekt alsbald wieder entfernt, oder auch gestohlen.

Der Dieb, der jetzt seine Gartenbank damit schmückt, könnte eine Spenden locker machen
für neue Wolle.

R.Wocher und L.Hossfeld

 

 

Bank Hund 1

Bank Hund k

Die neuen Bänke mögen so beliebt sein, dass sogar Leute darauf sitzen (wo sollen sie sonst hinsitzen?). Die Bänke sind aber auch bei Hunden beliebt. Diese ekelhaften Verunreinigungen durch Hunde sind an fast allen Bänken entlang der Uferpromenade zu sehen.


Siegfried Kleck, 2.12.2015  Langenargen

BB2

BB3

Die neuen Bänke haben zum Teil schon eine sehr starke Vergrauung. Bei den Hunden sind die Bänke sehr beliebt um einmal das Bein zu heben. Auch die starke Verschmutzung trägt nicht zu einem ästhetischen Erscheinungsbild bei. Wir haben in Langenargen die globigsten, unbequemsten und teuersten Bänke aller Seegemeinden rund um den See. Wichtig ist, Steuergeld wurde verbraten. Immerhin haben die Bänke eine Tragkraft von ca. einer Tonne, was ja bei der immer dicker werdenden Bevölkerung wichtig ist.


Die alten Bänke (unten) wurden bewußt nicht mehr gepflegt und gestrichen, um einen Grund zu haben, Neue anzuschaffen. Also hat doch ein Personenkreis schon Anfang 2013 beschlossen neue Bänke anzuschaffen.

Siegfried Kleck, Langenargen

Bank Ortsmitte k

B�nke 2


Interessant ist, dass sich nie jemand über diese bequemen Bänke beschwert hat. Selbst in einer Umfrage war der Zustand der Bänke nie Gegenstand von Kritik.

Kritik gab es lediglich, dass es in Langenargen zu wenig Bänke gibt. Dazu sei die Frage erlaubt: Wo sind die vielen schönen grünen Parkbänke hingekommen?


Nun sind sie also Geschichte, die gestifteten Langenargener Bürgerbänke in der Uferpromenade.
 

B�nke 1

Die Bänke werden herausgerissen und durch die umstrittenen Tropenholzbänke ersetzt. Ob der Ersatz der vorhandenen Bänke erforderlich war, darüber kann man geteilter Meinung sein.

Tatsache ist, dass keine Bank kaputt war. Man hätte die Bänke mit etwas Pflege noch gut erhalten können.

Die bereits stehenden neuen Bänke haben auch schon sichtbare Gebrauchsspuren.

 

Bank ohne Lehne

Verschiedene Argumentationen aus der Gemeindeverwaltung über die bereits stehenden neuen Bänke sind schon eigenwillig.


Erklärung der Gemeindeverwaltung:
Man hat die Lehne weggelassen (siehe roter Kreis), damit von den hinteren Bänken (auf denen der Fotograf sitzt) die Seesicht nicht versperrt wird....


Nachtrag:
Der gesunde Menschenverstand kehrt zurück! Die Bänke werden nachträglich mit Lehnen ausgestattet. Vielleicht haben auch unsere Bilder dazu beigetragen (siehe rechtes Bild)

Jatzt haben wir Oktober und es ist vollbracht: Die Bänke haben endlich die angeregten Rückenlehnen bekommen.
Vielen Dank an die Gemeinde!

B�nkebelegung

B�nke Spielplatz

Die Bänke beim Spielplatz wurden ohne Lehne aufgestellt, damit man in beide Richtungen (See/Spielplatz) sitzen kann. Das ist nachvollziehbar.
Wenn das so geplant gewesen wäre, dann hätte man aber sicher den Bankbereich von beiden Seiten gepflastert.

Jetzt sieht das halt so aus.